SEO Texte schreiben – Lassen Sie sich einfach finden!

SEO Texte schreiben

SEO für Websites und Blogs

Lassen Sie sich einfach finden!


Stellen Sie sich vor, Sie schreiben einen genialen Blogartikel – doch niemand liest ihn. 😱

Wer Texte auf einer Website veröffentlicht, möchte natürlich, dass diese auch gelesen werden – und zwar von möglichst vielen Menschen. Dazu muss Ihre Website jedoch erstmal online gefunden werden – und das klappt nur, wenn sie für Suchmaschinen optimiert ist. 

Suchmaschinenoptimierung macht Ihre Webtexte sichtbar.


Das Internet ist voll mit Inhalten. Zu jedem erdenklichen Thema existieren unzählige Websites, Blogartikel oder e-Books. Um aus diesem Content-Meer herauszuragen, reicht es schon lange nicht mehr, einfach ein paar Keywords in einen Text zu packen und ihn online zu stellen. 

Um es bei Google auf Seite 1 zu schaffen, müssen Sie den Besucher*innen Ihrer Website schon etwas bieten – nämlich erstklassigen Content mit Mehrwert

Auf Seite 1 bei Google – geht das überhaupt?


Ja, natürlich!

Wenn Ihre Website alle technischen Anforderungen (optimierte Ladezeiten, responsives Design etc.) erfüllt und Sie regelmäßig erstklassigen und nutzerorientierten Content in Form von Blogartikeln veröffentlichen, ist eine Platzierung auf Seite 1 absolut realistisch.  

Dank Karins Expertise konnten wir mit unserem checkfelix-Reiseblog deutliche Verbesserungen hinsichtlich Seitenaufrufe und Leser-Engagement erzielen.

Tina Kretschl
Tina Kretschl
SEO Management checkfelix & momondo

1. Keyword-Recherche

Am Anfang steht die Suche nach dem optimalen Keyword. Dabei gehe ich von folgender Frage aus:

Nach welchen Begriffen suchen Ihre (potentiellen) Leser oder Kunden?

Das perfekte Keyword ist zugleich das zentrale Thema Ihres Blogbeitrages.

Zur Inspiration und Analyse nutze ich gerne folgende Tools:

Google Trends listet die aktuellen Top-Themen nach Regionen und zeitlichem Verlauf. Besonders interessant für Blogs, die am Puls der Zeit berichten möchten.

Google Keyword Planner gibt Auskunft zu den Suchvolumina von Suchbegriffen und liefert Ideen zur Kombination verschiedener Keywords.

Hypersuggest liefert nicht nur unzählige Keyword-Ideen, sondern auch passende W-Fragen wie zu den jeweiligen Begriffen.

SEOlyzer ist ein so genanntes WDF*IDF-Tool mit dem sich überprüfen lässt, ob im Texte alle relevanten Synonyme und verwandten Worfelder für das zentrale Keyword berücksichtigt wurden.

2. Unique Content

Die goldene Regel gilt natürlich nicht nur für das Internet: Plagiate – ob im Gesamten oder auch „nur“ stellenweise – sind absolut tabu und schaden nicht nur dem Ranking, sondern auch der Reputation. Google erkennt so genannten „Duplicate Content“ und kann die betroffenen Websites im schlimmsten Fall mit Ranking-Verlusten sanktionieren.

Sie möchten auf Nummer sicher gehen? Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, die Einzigartigkeit eines Textes zu überprüfen. Programme wie Copyscape zeigen Ihnen ganz genau, wenn Textpassagen von anderen Websites kopiert wurden.

3. Echten Mehrwert schaffen

 

 

Dieser Tipp kommt sowohl Ihren Lesern als auch dem Google-Ranking zu Gute: Ein Blogbeitrag oder Artikel schafft im Idealfall echten Mehrwert, indem er punktgenau darüber informiert, was den Leser interessiert und Insiderwissen oder Problemlösungen anbietet.

Suchmaschinen wie Google sind mittlerweile in der Lage, auch diesen Faktor beim Ranking zu berücksichtigen, indem sie den Text auf Synonyme und semantisch verwandte Themenfelder hin screenen.

4. Clever verlinken

Weiterführende Informationen zu einem Thema lassen sich mit qualitativ hochwertigen Links einbauen, die auf verwandte Artikel oder Beiträge verweisen.

Um die interne Linkpopularität der eigenen Website zu stärken, sollten die Beiträge auch untereinander gut verlinkt sein und den Leser dazu einladen, länger auf Ihrer Seite zu verweilen.

5. Bilder optimieren

Jetzt kostenloses Erstgespräch buchen!

Hochwertige Bilder oder Infografiken machen einen Artikel nicht nur optisch attraktiver, sondern bieten auch zusätzliches SEO-Potential:

Durch geschicktes Platzieren der Keywords im Title-Tag und in den Alt-Attributen werden die Bilder in der Bildersuche bei Google sichtbar und wirken sich somit positiv auf das Ranking aus.

 

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google