5 Gründe, warum ich NICHT die richtige Texterin für Sie bin
Werbetexter Wien

Sehen Sie – bei mir bekommen Sie nicht nur Text & Konzept, sondern auch jede Menge Inspiration und gute Laune. 

Wenn Sie jetzt auf folgende 5 Statements mit einem klaren „NEIN“ und einem entrüsteten Kopfschütteln antworten, dann sollten Sie mich umgehend kontaktieren

  • „Texten? Kann doch jeder.“

  • „Als Texter muss man vor allem schnell tippen können.“

  • „Briefing? Dafür hab ich nun wirklich keine Zeit.“

  • „Webdesign fertig, übermorgen gehen wir online. Ach, wir brauchen ja noch ein paar Texte.“

  • „10 Cent pro Wort ist doch wirklich ein fairer Preis.“

Ihr Notizbuch quillt über. In Ihrem Kopf kreisen zig Ideen für Ihren neuen Unternehmensauftritt. Sie planen den Relaunch Ihrer Website oder möchten endlich mit einem Unternehmensblog starten.

Dafür sind Sie auf der Suche nach einem Werbetexter (in Wien oder remote), einer freie Texterin oder einem Copywriter

Wahrscheinlich sind Sie via Google (SEO sei Dank!) auf meiner Texter-Website gelandet, haben ein wenig in meinem Portfolio und meinen Referenzen gestöbert und vielleicht gefällt Ihnen ja, was Sie bis jetzt gesehen haben. Bevor Sie mich kontaktieren und mir Ihr Projekt anvertrauen, möchten Sie vielleicht noch mehr über meine Arbeit erfahren um sicherzugehen, Ihre Anfrage an die richtige Texterin zu senden.

Bei diesem Schritt möchte ich Sie unterstützen – indem ich Ihnen 5 handfeste Gründe nenne, warum ich NICHT die richtige Werbetexterin für Sie bin.

*Das ist auch insofern praktisch, als es natürlich gefühlte 100 Gründe gibt, warum Sie  unbedingt und ausschließlich mit mir arbeiten sollten. Aber die alle aufzuzählen, würde ja viiiiiel länger dauern.

Texter-Tinder: Bitte nach links swipen wenn...

1.Sie denken, dass eigentlich jeder Texte schreiben kann.

Ein Text muss nicht mal schlecht geschrieben sein, um Ihre Leser*innen in die Flucht zu schlagen. Es genügt schon, wenn er durchschnittlich ist.

Denn dann liest er sich so spannend wie ein Städtetrip nach Wanne-Eickel.

Kennen Sie nicht? Eben.

Wie kommt es, dass nicht jeder Mensch ein Marathonläufer ist, obwohl wir doch alle zwei Beine haben?

Weil eben nicht alle Menschen sich dafür entscheiden, das Laufen zu ihrem Beruf zu machen.

Nur weil Werbetexter oder Copywriter keine geschützten Berufsbezeichnungen sind, heißt das nicht, dass es keine Qualitätskriterien für Texter*innen gibt. Anders formuliert:

Um erfolgreiche Werbetexte zu konzipieren oder journalistisch zu arbeiten, ist ein gutes Sprachgefühl natürlich von Vorteil. Talent ist beim Texten jedoch noch etwas weniger als nur die halbe Miete.

Um Landingpages oder Blogartikel zu texten, die konvertieren – also Ihre Leser*innen in Kund*innen verwandeln – bedarf es einer ganzen Reihe an Skills.

Ohne fundierte Kenntnisse im Marketing und der Werbepsychologie wird es einem Copywriter kaum gelingen, die Customer Journey als aufregende Fotosafari zu gestalten und mit seinen Texten funkensprühende Bildwelten in den Köpfen Ihrer Kund*innen zu kreieren.

Auf eine fundierte Aus- oder Weiterbildung in Kombination mit ausreichender Praxis-Erfahrung und nachweisbaren Referenzen sollten Sie bei dem / der Texter*in Ihrer Wahl jedoch nicht verzichten.

2.Sie denken, dass sich die Aufgabe eines Texters aufs Texten beschränkt.

Ganz ehrlich: Wenn ich jeden Tag 8 oder 9 Stunden durchgehend texten könnte, wäre ich besser im Team von Thomas Brezina aufgehoben. 

Bei der Konzeption von Werbe- und Marketingtexten nimmt der eigentliche Schreibprozess tatsächlich nur einen Bruchteil des gesamten Arbeitsaufwandes ein. 

Der Großteil der Arbeitszeit eines Werbetexters fließt in die Konzeption. Als freie Texterin übernehme ich für meine Kund*innen zusätzlich auf Wunsch auch die gesamte Projektkoordination mit meinen Netzwerkpartner*innen aus folgenden Bereichen:

  • Übersetzungen
  • Webdesign
  • Fotografie und Imagefilme
  • SEO / SEA
  • Social Media Marketing
  • Technische Optimierungen

3.Sie haben keine Zeit für ein ausführliches Briefing.

Das ist schade, denn in diesem Fall
kann ich Ihnen nicht weiterhelfen.

Als Texterin unterstütze ich Sie gerne in jeder Phase Ihrer Unternehmenskommunikation: Ich konzipiere und erstelle Webtexte, die nicht nur Ihr Unternehmen repräsentieren, sondern zum Klicken und Kaufen anregen. Ich kümmere mich um Ihr Content Marketing und übernehmen Ihre Blog-Redaktion. Ich berate Sie zum Relaunch Ihrer Website und sorge gemeinsam mit Ihrem Webdesigner dafür, dass Text und Layout perfekt harmonieren. Von der Keyword-Recherche bis zum Einpflegen ins CMS. Ich texte Ihre Imagebroschüren und Pressemitteilungen.

Aber: Um all das tun zu können, benötige ich Informationen. Viele und möglichst genaue Informationen, die nur Sie mir geben können. Stellen Sie sich also bitte darauf ein, dass ich Ihnen Fragen zu Ihrem Unternehmen und Zielsetzungen stellen werde.

Keine Sorge, wenn Sie nicht sofort alle Antworten parat haben oder sich über manche Dinge schlichtweg noch keine Gedanken gemacht haben: Punkt für Punkt erarbeiten wir ein Kommunikationskonzept, das perfekt zu Ihren Marketinzielen passt.

Entweder in einem ausführlichen Briefinggespräch oder – bei größeren Projekten – im Rahmen eines Kick-off-Workshops.

4.Sie haben eine schicke neue Website designen lassen, möchten übermorgen online gehen und bräuchten dafür noch „ein paar Texte“.

Oh, für Spontanität bin ich immer zu haben!

Ein spontanes Wellnesswochenende, ein spontaner Drink mit Freunden nach Feierabend – wunderbar.

Keine Frage: Wenn’s mal brennt, unterstütze ich Sie natürlich auch bei unvorhergesehene Mailings, vorgezogene Deadlines oder besonders dringende Veröffentlichungen. Meine Kund*innen werden das gerne bestätigen. 

Aber: Umfangreiche Projekte wie eine komplette Website oder ausführliche Fachartikel lassen sich nicht einfach mal so zwischendurch texten, ohne dass die Qualität darunter leidet.

5.Sie denken, 10 Cent pro Wort seien ein fairer Preis für einen Text.
Hier geht's zu Seite 1 bei Google

Erwischt? 👀

Gut, dann lade ich Sie ein, meinem kurzen Exkurs zum Thema Return of Investment zu folgen.

Nehmen wir an, Sie möchten einen Unternehmensblog starten, um mit Content Marketing mehr Kund*innen zu gewinnen.

Nehmen wir an, Ihr Blogartikel landet nach einigen Wochen auf Seite 1 bei Google und wird monatlich nicht nur  x tausend Mal geklickt, sondern konvertiert auch richtig gut, sprich: Menschen werden auf Ihr Angebot bzw. Produkt aufmerksam und wollen mit Ihnen arbeiten bzw. Produkt kaufen. Mission completed. Jetzt aber zur Preisfrage.

Auf diversen Plattformen und Texterbörsen im Internet tummeln sich unzählige Texter und Texterinnen, die ihre Leistungen für 10 Cent pro Wort (und sogar noch darunter) anbieten. Sie können Ihr Glück kaum fassen: Für sage und schreibe 100 Euro (für einen Text mit 1.000 Wörtern) erhalten Sie Ihren heiß begehrten Blogartikel, der wie oben beschrieben Ihren Umsatz ankurbeln wird.

Spätestens jetzt sollten wir uns kurz gemeinsam ansehen, was ein Blogartikel eigentlich können muss, um Ihr Business so richtig anzukurbeln. Im Details können Sie das in meinem Beitrag zur Optimierung von Blogartikeln nachlesen, an dieser Stelle genügt auch die Kurzfassung.

  • Um Ihre Website-Besucher*innen in Kund*innen zu verwandeln muss ein Blogartikel:

  • Probleme und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe erkennen und adressieren

  • Einzigartigen und lösungsorientierten Content mit klar erkennbarem Mehrwert
    bieten

  • Texte und Bilder beinhalten, die für Suchmaschinen (SEO) optimiert wurden:
    (sprechende URL, Meta Description, Title Tag, Focus Keyword und
    Synonyme, ALT-Tag im Bild, Bildunterschriften)

  • Mit einem Focus Keyword und passenden Synonymen arbeiten, die in einer
    sorgfältigen Keyword-Recherche ermittelt und überprüft wurden

  • Formal den Ansprüchen an Webtexten entsprechen (viele kurze Absätze,
    Zwischenüberschriften, keine Schachtelsätze, verständliche
    Sprache)

Doch nun zurück zur Preisfrage:

Glauben Sie, dass ein/eine Texter*in mit einem Budget von 100 Euro in der Lage ist, einen Blogartikel zu produzieren, der all diese Leistungen beinhaltet? Die Antwort überlasse ich Ihnen. 🙂

Für einen allgemeinen Überblick zu marktüblichen Honoraren in der Werbebranche  empfehle ich den Honorarspiegel für Textleistungen des Deutschen Texterverbandes sowie die Publikation ROTSTIFT von WerbeCheck

Sie möchten meine Preisliste als PDF erhalten? Dann senden Sie mir eine E-Mail. Bitte behalten Sie jedoch im Hinterkopf, dass Listenpreise lediglich zur groben Orientierung geeignet sind. Für ein individuelles Angebot benötige ich konkrete Angaben zu Umfang und Zielsetzung Ihres Projektes, die wir in einem Erstgespräch (Telefon, Skype oder Zoom) genauer besprechen.

Preisliste anfordern
Moment der Entscheidung: Bin ich die Richtige für Sie?

Haben Sie beim Lesen mehrmals mehrmals zustimmend genickt oder vielleicht sogar richtig Lust
bekommen, sich endlich Ihrem Blog oder Ihrer Website zu widmen?

Tataaaaaa – It's a match!

>>>Bitte klicken<<<

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google